{"status":"ok","elements":"
\r\n
\r\n
\r\n <\/a>\r\n <\/div>\r\n
\r\n [:de]Eine Kurzfilmserie der Schweizerischen UNESCO-Kommission[:fr]Une s\u00e9rie de courts-m\u00e9trages de la Commission suisse pour l\u2019UNESCO[:it]Una serie di cortometraggi della Commissione Svizzera per l\u2019UNESCO[:]<\/a>\r\n <\/div>\r\n
\r\n

Was ist der aussergew\u00f6hnliche, universelle Wert der Welterbest\u00e4tten in der Schweiz? 34 informative Kurzfilme geben Antwort auf genau diese Frage. Sie zeigen Menschen, die in einer besonderen und lebendigen Beziehung zu den Welterbest\u00e4tten stehen und r\u00fccken Gegenst\u00e4nde in den Vordergrund, die auf \u00fcberraschende Weise \u00fcber Geschichte dieser Orte erz\u00e4hlen. Die Filmserie ist eine Produktion von[…]<\/p>\n <\/div>\r\n

<\/i><\/a><\/div>\r\n
<\/div>\r\n
\r\n
\u00dcbereinkommen<\/a>, Kultur<\/a>, Welterbe<\/a><\/div>\r\n <\/div>\r\n <\/div>\r\n
\r\n
\r\n
\r\n <\/a>\r\n <\/div>\r\n
\r\n [:de]Ver\u00f6ffentlichung des UNESCO-Weltbericht “Kulturpolitik neu\u2502gestalten”[:fr]Publication du Rapport mondial \u00abRe\u2502Penser les politiques culturelles\u00bb[:it]Pubblicazione del Global Report 2018 \u201cRe|Shaping Cultural Policies\u201d[:]<\/a>\r\n <\/div>\r\n
\r\n

Der UNESCO-Weltbericht “Kulturpolitik neu\u2502gestalten” misst die Fortschritte bei der Umsetzung des UNESCO-\u00dcbereinkommens zum Schutz und zur F\u00f6rderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen, welches 2005 verabschiedet wurde. Es handelt sich um den zweiten Bericht nach 2015, welcher zu dieser Thematik ver\u00f6ffentlicht wurde. Der Bericht wird von zehn unabh\u00e4ngigen Experten gemeinsam mit dem Sekretariat der besagten Konvention verfasst.[…]<\/p>\n <\/div>\r\n

<\/i><\/a><\/div>\r\n
<\/div>\r\n
\r\n
UNESCO Paris<\/a><\/div>\r\n <\/div>\r\n <\/div>\r\n
\r\n
\r\n
\r\n <\/a>\r\n <\/div>\r\n
\r\n [:de]Digitale Zukunft und Homo Numericus[:fr]Futur num\u00e9rique et Homo Numericus[:it]Futuro digitale e Homo Numericus[:]<\/a>\r\n <\/div>\r\n
\r\n

In einer Zeit der vollst\u00e4ndigen Digitalisierung, permanenten Hyperkonnektivit\u00e4t, exzessiven Automatisierung und kommerziellen Globalisierung leben wir nicht mehr mit dem Computer. Wir lernen vielmehr, in der Welt des Computers zu leben, indem wir uns technologischen Zw\u00e4ngen f\u00fcgen, sie ertragen \u2013 ein bisschen wie beim Passivrauchen. Je mehr wir online sind, desto mehr f\u00fchren wir eine Hors-Sol-Existenz,[…]<\/p>\n <\/div>\r\n

<\/i><\/a><\/div>\r\n
<\/div>\r\n
\r\n
Kommunication und Information<\/a>, Schweizerische Kommission<\/a>, Sozialwissenschaften<\/a>, Wissenschaft<\/a><\/div>\r\n <\/div>\r\n <\/div>\r\n
\r\n
\r\n
\r\n <\/a>\r\n <\/div>\r\n
\r\n [:de]Filmfestival “SDGs in Action” – Aufruf zur Einreichung von Projekten[:fr]Festival de films “SDGs in Action” – appel \u00e0 projets[:it]Festival del cinema “SDG in Action\u201d: invito a progetti[:]<\/a>\r\n <\/div>\r\n
\r\n

Um das Bewusstsein f\u00fcr die SDGs und die Agenda 2030 zu sch\u00e4rfen und die Aktionen vor Ort zu mobilisieren und auszuweiten, organisiert das Sekretariat der Vereinten Nationen \u00fcber die Abteilung f\u00fcr nachhaltige Entwicklung des UN Department of Economic and Social Affairs (DSD\/DESA) ein “SDGs in Action”-Filmfestival, welches vom 9. bis 18. Juli 2018 am Hauptsitz[…]<\/p>\n <\/div>\r\n

<\/i><\/a><\/div>\r\n
<\/div>\r\n
\r\n
Agenda 2030<\/a><\/div>\r\n <\/div>\r\n <\/div>\r\n
\r\n
\r\n
\r\n <\/a>\r\n <\/div>\r\n
\r\n [:de]10-j\u00e4hriges Jubil\u00e4um der Welterbest\u00e4tten Sardona und der Rh\u00e4tischen Bahn[:fr]Sardona et chemin de fer rh\u00e9tique: 10 ans au Patrimoine mondial de l\u2019humanit\u00e9[:it]10\u00b0 anniversario del Patrimonio mondiale dell’umanit\u00e0: Sardona e Ferrovia retica[:]<\/a>\r\n <\/div>\r\n
\r\n

2018 feiern zwei Welterbest\u00e4tten in der Schweiz ihren ersten runden Geburtstag. Die Aufnahme in die Welterbeliste der St\u00e4tten \u00abSchweizer Tektonikarena Sardona\u00bb und \u00abRh\u00e4tische Bahn in der Landschaft Albula\/Bernina\u00bb j\u00e4hrt sich zum 10. Mal. Die Verantwortlichen der St\u00e4tten nehmen das Jubil\u00e4um zum Anlass, verschiedene Veranstaltungen zum Welterbe zu organisieren. Die Veranstaltungsreihe \u00abTEK TO NIK – 10[…]<\/p>\n <\/div>\r\n

<\/i><\/a><\/div>\r\n
<\/div>\r\n
\r\n
Kultur<\/a>, Welterbe<\/a><\/div>\r\n <\/div>\r\n <\/div>\r\n
\r\n
\r\n
\r\n <\/a>\r\n <\/div>\r\n
\r\n [:de]Recht auf Bildung ab Geburt [:fr]Droit \u00e0 l\u2019\u00e9ducation d\u00e8s la naissance[:it]Diritto all\u2019educazione fin dalla nascita[:]<\/a>\r\n <\/div>\r\n
\r\n

\u00dcber 60% der Kinder von 0-3 Jahren wuchsen 2014 ausschliesslich in der Familie, Nachbarschaft oder in privaten Arrangements z.B. Grosseltern, Nannies, Tageseltern auf. 20% nutzten teilweise und weitere 20% ganz eine familienerg\u00e4nzende Betreuung durch Institutionen. Die privat zu tragenden Kosten f\u00fcr die ausserfamili\u00e4ren Angebote geh\u00f6ren europaweit zu den h\u00f6chsten. Die Frage, was Kinder in dieser[…]<\/p>\n <\/div>\r\n

<\/i><\/a><\/div>\r\n
<\/div>\r\n
\r\n
Agenda 2030<\/a>, Bildung 2030 in der Schweiz<\/a>, Bildung<\/a>, Fr\u00fchkindliche Bildung<\/a>, Schweizerische Kommission<\/a><\/div>\r\n <\/div>\r\n <\/div>\r\n
\r\n
\r\n
\r\n <\/a>\r\n <\/div>\r\n
\r\n Building a Global Network for Sustainable Responsibility \u2013 the Lucerne Summer University: Ethics in a Global Context<\/a>\r\n <\/div>\r\n
\r\n

”Know how, act now” – Applications are now open for the 1st session of the “Lucerne Summer University: Ethics in a Global Context” held on June 4-8, 2018 at the Institute\u00a0of Social Ethics ISE at the Faculty of Theology of the University of Lucerne. The “Lucerne Summer University: Ethics in a Global Context\u009d is organized[…]<\/p>\n <\/div>\r\n

<\/i><\/a><\/div>\r\n
<\/div>\r\n
\r\n
Agenda 2030<\/a>, Patronate<\/a>, Sozialwissenschaften<\/a>, UNESCO Paris<\/a><\/div>\r\n <\/div>\r\n <\/div>\r\n
\r\n
\r\n
\r\n <\/a>\r\n <\/div>\r\n
\r\n [:de]Die Schweiz braucht einen starken Service public im Medienbereich[:fr]La Suisse a imp\u00e9rativement besoin d\u2019un service public audiovisuel fort[:it]La Svizzera ha bisogno di un servizio pubblico audiovisivo forte[:]<\/a>\r\n <\/div>\r\n
\r\n

Die Schweizerische UNESCO-Kommission empfiehlt, die \u201eNo-Billag-Initiative\u201c abzulehnen, welche die Grunds\u00e4tze der Vielfalt und Solidarit\u00e4t in Frage stellt. In einer Zeit, in der B\u00fcrgerinnen und B\u00fcrger Gefahr laufen, sich in einer Informationsblase einzuschliessen, welche nur eine sehr partielle Vision der Realit\u00e4t zul\u00e4sst, ist eine ausgewogene Berichterstattung umso wichtiger. Die Kommission erhofft sich eine klare Ablehnung der[…]<\/p>\n <\/div>\r\n

<\/i><\/a><\/div>\r\n
<\/div>\r\n
\r\n
Schweizerische Kommission<\/a><\/div>\r\n <\/div>\r\n <\/div>\r\n
\r\n
\r\n
\r\n <\/a>\r\n <\/div>\r\n
\r\n [:de]Konferenz “Sustainable Development Goals: The Contribution of Science”[:fr]Conf\u00e9rence “Sustainable Development Goals: The Contribution of Science”[:it]Conferenza “Sustainable Development Goals: The Contribution of Science”[:]<\/a>\r\n <\/div>\r\n
\r\n

Mit der “Agenda 2030” legte die internationale Staatengemeinschaft 17 Ziele f\u00fcr globale wirtschaftliche, soziale und \u00f6kologische Entwicklung fest. Mit deren Verabschiedung als Sustainable Development Goals\u00a0(SDGs) im September 2015 verpflichteten sich alle Staaten zur Erreichung dieser Ziele bis 2030. Zum Einbezug der wissenschaftlichen Gemeinschaft bei der Realisierung der SDGs organisieren die Akademien der\u00a0Wissenschaften Schweiz gemeinsam mit[…]<\/p>\n <\/div>\r\n